... immer auf Reisen, immer auf Urlaub

Apple schließt Apple-Store in London

Ich dachte, dass gerade Apple sich auf den Besuch von den Plünderern freut. Schließlich ist das Klientel von Apple auch gleichzeitig die »progressive« Gruppe, die Multikulti willkommen heißt. Zumindest sind die Schnittmengen von Apple-Jüngern und Multikulti-Deppen groß.

Aber wenn es hart auf hart kommt – wie jetzt in London – kneift Apple und schließt das Apple-Store in London – und wohl auch welche in anderen Städten. »Toleranz wächst mit dem Abstand zum Problem« gilt wohl auch für Apple.

So wie die meisten der großen Unternehmen tun, müsste mal erwarten, dass die Plünderer – sofern sie schwarzer oder brauner Hautfarbe sind – mit Kaffee und frischem Gebäck empfangen werden. Mir klingen die Lobeshymnen der »Wirtschaft« noch in den Ohren. Auch die englischen Manager wissen über die Nichtweißen nur Allerbestes zu berichten. Bei jeder Gelegenheit. Aber immer nur aus sicherer Entfernung.

Übrigens bin ich der Meinung: Multikulti ist wie eigene Eltern schlagen.

Veröffentlicht am 10.08.2011
Schlagworte: london

Kommentare

Kommentar schreiben

Startseite
Impressum
Blogroll




LTE Highspeed Internet

weitere Artikel

NATO unterstützt den Aufstand der Rebellen in London
Videos aus London von RT
Anti-Weiße Rassisten toben in London
Fahrradweg Autobahn A33
Wandern im Schopketal