... immer auf Reisen, immer auf Urlaub

BagelHead – der Trend des Bodyformings

Schon letztes Jahr sind Fotos von BagelHeads aufgetaucht, die Runde im Internet machten. Jetzt zeigte NationalGeographic in der Reihe »Taboo« wie die Bagels gemacht werden. Das Video ist bei Youtube zu sehen.

Ich hab über diesen Trend schon letztes Jahr berichtet. BagelHead kommt aus Japan und mutet schon arg fremd an. Man muss es nicht verstehen oder toll finden. Interessant ist es aber allemal.

Die ganze Prozedur dauert drei Stunden. Das Salzwasser wird ganz langsam unter die Hut gespritzt. Wenn die Beule groß genug ist, wird mit dem Finger in die Mitte der Salzwasser-Blase ein Loch reingedrückt, so dass das Gebilde wie ein Bagel aussieht.

Und was sagt die daneben sitzende Japanerin zum Ergebnis: »Cute!«

Auf unserer Reise durch Japan habe ich versucht herauszufinden, was die Japaner als ästhetisch empfinden. Wir haben viele Menschen gesehen – ist in Japan nicht schwer bei dieser Bevölkerungsdichte. Die Menschen unterscheiden sich auch erheblich voneinander. Es gibt auch sicherlich ein Schönheitsideal – nur ich kann es von meiner Warte aus nicht als solches sicher erkennen – geschweige denn in Worte fassen. Man sieht auch, dass Japaner auf verschiedene Menschen verschieden reagieren und wir haben einige der japanischen »Styler« und Idole gesehen. Trotzdem kann ich nicht sagen, woran ihr »Ästhetisch sein« lag.

Veröffentlicht am 19.09.2012
Schlagworte: japan andere kultur

Kommentare

Kommentar schreiben

Startseite
Impressum
Blogroll




LTE Highspeed Internet

weitere Artikel

Vollformat Canon 6D
Unverheiratete Frauen verlieren schneller ihre Jobs
Bettina Wulff ist weniger als ThePirateBay
Ab 2013 in Italien keine Barzahlung über 50 Euro
Elektrisches Papamobil