... immer auf Reisen, immer auf Urlaub

Kaffeesatz als Brennstoff für den heimischen Ofen und Grill

Kaffeesatz fällt in vielen Haushalten an. Und das oft in beachtlichen Mengen. Zu selten landet er auf dem Kompost oder als Dünger im Blumentopf. Meist wird der Kaffeesatz ohne sinnvolle Verwendung einfach in den Restmüll entsorgt.

Es geht aber auch anders. Denn Kaffeesatz eignet sich gut als Brennstoff. Wer einen Ofen zu Hause hat, kann ihn mit dem Kaffeesatz betreiben. Das geht sehr gut. Der Brennwert ist sogar um einiges höher als bei Holzbriketts. Und auch auf dem Grill macht sich Kaffeesatz gut. Da die kleinen Kaffeesatzpartikel große Oberfläche haben, brennen sie sehr schnell und ersparen dem Grillfan den Einsatz von Brandbeschleunigern.

Allerdings sollte der Kaffeesatz erst getrocknet werden, bevor er als Brennstoff zum Einsatz kommt. Und dies soll schnell geschehen. Denn Kaffeesatz schimmelt sehr schnell, wenn er zu lange feucht herumliegt.

Veröffentlicht am 09.08.2012
Schlagworte: DIY

Kommentare

Kommentar schreiben

Startseite
Impressum
Blogroll




Gundelpfannen-336x280

weitere Artikel

Essbare Blüten – Endivie
OWD Baustelle
Samsung S3 Gewinnspiel bei GIGA
Italien – keine Barzahlung über 1000 Euro mehr möglich
Audio-visuelle Überwachung auf dem Flughafen in Ottawa