... immer auf Reisen, immer auf Urlaub

Flugdaten auch für Russland

Die EU liefert bereitwillig Flugdaten in die USA. Übermittelt werden neben dem Namen auch allerlei persönliches zum Essverhalten und Kontostand bei Flugmeilen, Kreditkartendaten.

Diese Daten können vom US-Heimatschutzministerium direkt per elektronischem Zugriff von den Rechnern der Fluggesellschaften geholt werden. Nun will auch Russland diese Daten haben und droht damit, allen Fluggesellschaften die Landeerlaubnis zu entziehen, die diese Daten nicht zur Verfügung stellen. Diesen »Trick« hat auch schon die USA benutzt. Und dieser war eben erfolgreich.

Zwar sind Flüge Richtung Russland längst nicht so häufig wie in die USA und die Wichtigkeit für den privaten Passagier eben auch nicht in dem Maße gegeben, dennoch könnte Russland mit seiner Forderung nach Passagierdaten durchkommen, da Russland ein wichtiger Markt – vor allem für Deutschland – ist.

Vielleicht ist Russland auch nicht das letzte Land, dass die Flugdaten der Passagiere will. Vielleicht folgen bald die nächsten Länder – die Emirate vielleicht.

Veröffentlicht am 03.06.2013
Schlagworte: reisewarnung russland usa politik

Kommentare

Kommentar schreiben

Startseite
Impressum
Blogroll




Streetwear

weitere Artikel

Sigma 30mm Art – Beispielfoto
Sigma 30mm Art angekommen
Kirche zum heiligen Franz von Assisi in Wien
»Amoklauf« in Frankstown/Pennsylvania
Queller frisch auf den Teller