... immer auf Reisen, immer auf Urlaub

Mit dem Auto an den Strand

Dänemark verfügt über 7000 km lange Küstenlinie. Da geht man mit dem Sand anders um als in Deutschland. Und so kann man vielerorts an der dänischen Nordseeküste mit dem Auto bis ans Wasser. Macht Heidenspaß.

Es macht vor allem Spaß, weil es in Deutschland undenkbar ist.

Es ist natürlich nur dort möglich, wo der Sand genügend hart ist und der Strand breit. Und es macht richtig Spaß rumzucruisen. Wir haben uns den Spaß erlaubt.

Autostrand Dänemark

Wie man auf dem Foto sieht, sind wir nicht die einzigen, die mit dem Auto an den Strand kommen. Die Dänen haben vielerorts ihre Strandhäuschen da stehen, zu denen sie natürlich mit dem Auto kommen. Natürlich ist der Strand – im Verhältnis zu der Bevölkerung – reichlich vorhanden, sodass jeder für sich ein autofreies Plätzchen findet, wenn er partout keine Autos am Strand sehen will.

Wer sich den Spaß gönnen will, hier eine Liste der Autostrände in Dänemark:

  • DK-9492 Blokhus
  • DK-6840 Børsmose
  • DK-6720 Fanø
  • DK-7470 Grønhøj
  • DK-9990 Kandestederne
  • DK-9480 Lökken
  • DK-9800 Nørlev Strand
  • Dk-9792 Rømø
  • Dk-9490 Rødhus Strand
  • DK-9493 Saltum Strand
  • DK-9982 Skiveren Strand
  • DK-9881 Tversted Strand
  • DK-9800 Uggerby Strand
  • DK-6853 Vejers Strand

Die Autostrände in Dänemark sind eine durchaus praktische Einrichtung. Wenn man gehbehindert ist oder sogar mit dem Rolli unterwegs ist, ist man vielleicht dankbar, wenn man gar mit dem Auto an den Strand kommt.

Es herrschen auch auf dem Autostrand Verkehrsregeln. So ist eine angemessene Geschwindigkeit einzuhalten. Maximal 20 km/h, manchmal auch Schrittgeschwindigkeit. Und immer schön auf Fußgänger achten und nicht auf der »Straße« parken.

Und natürlich gibt es auch solche Schilder:

Autostrand Verbot

Das ist Dänemark.

Veröffentlicht am 29.11.2011
Schlagworte: dänemark verkehr meer

Kommentare

07.12.2011 | 13:27
Stefan meint:

Danke für den tollen Beitrag.
Das habe ich noch nicht gesehen, finde es aber super und würde gerne selbst mal mit dem Auto den Strand rauf und runter heizen.
Natürlich nur, wenn keiner schaut, aber 20km/h sind mir da etwas zu langsam :).
Macht bestimmt sehr viel Spaß!
Nebenbei ist es natürlich auch sehr praktisch, man muss nicht extra eine Straße bauen und jeder bekommt einen Parkplatz.


Kommentar schreiben

Startseite
Impressum
Blogroll




bestofsingles - top exklusive Partnersuche attraktiver Singles!

weitere Artikel

Grüne warnen bald vor menschgemachtem Sonnenfleckenminimum
Grüne parteitagen
Ratingagenturen – immer kommen sie zu spät
Zero-Bama
Mensch am Meer