... immer auf Reisen, immer auf Urlaub

Rauchen in Japan

Japan war schon immer ein Raucherland. Nun fallen die Zahlen der Tabakkonsumenten. Mittlerweile rauchen gerade mal 25% Japaner.

Dies spiegelt sich im Alltag der Japaner wieder. In Restaurants gilt durchgehen Rauchverbot. Das gleiche an Bahnhöfen und in öffentlichen Gebäuden. Raucherecken, die etwas abseits liegen, sind aber vorhanden – selbst in Kaufhäusern.

Rauchverbot auf der Straße

Etwas merkwürdig ist da schon das Rauchverbot auf der Straße. In vielen Bezirken großer Städte herrscht ein »uneuropäisches« Rauchverbot. Man darf sehr wohl rauchen. Aber: nicht im Gehen. Auch das Entsorgen der Zigarettenkippen auf dem Boden wird geahndet. Komisch, oder?

»Please do not smoke while walking«

Rauchverbor in Japan

Dies soll andere Passanten vor Zigarettenglut und den Boden vor Kippen schützen.

Alle paar hundert Meter stehen aber Rauch-Gelegenheiten mit Aschenbechern. Da kann man als Tourist eine kleine Pause einlegen und den Passanten zuschauen. Auch nicht schlecht.

Vermutlich wird das Rauchverbot für die Straße bald auf ganz Japan ausgedehnt.

Veröffentlicht am 29.10.2010
Schlagworte: japan kultur

Kommentare

Kommentar schreiben

Startseite
Impressum
Blogroll




Streetwear

weitere Artikel

Urlaub auf den Malediven
Japaner klauen nicht
Bring dein eigenes
Französische Nouvelle Cuisine
Alles in Ordnung