... immer auf Reisen, immer auf Urlaub

Bubble Tea auch bei McDonalds und McCafe

In Ostasien ist das Getränk schon lange auf dem Markt. Wir haben es in Australien bereits 2003 getrunken. Seit dem halten wir Ausschau nach BubbleTea in Deutschland.

BubbleTea Bielefeld

Ganze neun Jahre hat es gedauert bis BubbleTea in Großstädten angeboten wurde. Mittlerweile dürfte es in jeder großen Stadt ein BubbleTea-Laden geben. Bereits vor paar Wochen – als das Wetter heiß war – bildete sich vor einem dieser Geschäfte in Bielefeld eine ungewohnt lange Schlange Kaufwilliger. Und jetzt zieht sogar McDonalds nach und bietet den »Blasentee« an.

ChanMcTi: »Bubblezaaaaai«

Es wurde verschiedentlich vor dem kultigen Kaltgetränk gewarnt, es wäre viel zu süß. Imho ist es nicht das Problem. Denn solcherlei trinkt man recht selten und bis sich ein negativer Effekt einstellt, vergehen viele Monate und müssen viele Hektoliter von dem süßen Tee getrunken werden. Die Gefahr lauert ganz woanders. Nämlich bei den Leuten, die den Tee zubereiten. Es genügt schon ein einziges Mal von einem hygienisch unsauberen BubbleTea zu probieren, um sich die Krankheit zu holen. Also schaut euch lieben die Leute an, die hinter der Theke stehen. Denn gerade Trends locken Zwielichtiges an.

Wir kennen das Problem aus dem Urlaub. Auch da wird gewarnt, gekühlte Getränke nicht kritiklos anzunehmen. Sonst droht Montezumas Rache.

Veröffentlicht am 03.06.2012
Schlagworte: wetter trinken bielefeld

Kommentare

03.06.2012 | 17:55
kommkomm meint:

So wirkt Bubbletea wirklich:
http://youtu.be/DX-uPU5bW80


Kommentar schreiben

Startseite
Impressum
Blogroll




Banner_336x280

weitere Artikel

Hotels in der Schweiz beherbergen Asylbewerber
Aktueller Kurs der neuen griechischen Drachme
Mammuthanull als Modell für zudringliche Ironie
Madrid mit iPad erleben
Streiks in Heathrow und Gatwick