... immer auf Reisen, immer auf Urlaub

OWD Baustelle

Die zweite Halbzeit auf dem Ostwestfalendamm ist eingeläutet. Jetzt wird stadtauswärts gebaut.

OWD Baustelle

Die Fahrbahn stadteinwärts ist bereits fertig und befahrbar. Jetzt ist die andere Seite dran. Durchaus pfiffig, wie hier vorgegangen wird. Das Zeitversetzte Sperren des OWD hält die Umleitungsbelastung klein. Es rollen nicht so viele Autos mitten durch die Stadt. Und auch der Zeitpunkt der Baumaßnahmen könnte nicht besser gewählt worden sein. Die Ferienzeit eignet sich für eine lokale Straße schlicht am besten, da im Sommer die wenigsten Autofahrer auf den OWD angewiesen sind. Wenn schon auf dem OWD gebaut werden muss, da lieber jetzt.

Am Wochenende ruhen die Bauarbeiten

Wer diese Baustelle hasst, der greift am besten zu Konfrontationstherapie und macht die Baustelle zum Wanderweg – zumindest am Wochenende, wenn Bauarbeiten ruhen. Man nimmt eine der bekannten Auffahrten.

Alles dicht auf dem OWD

Der Wanderspaß ist nicht ohne. Man bekommt eine Sicht auf die umgebende Stadt, die man beim schnellen Vorbeifahren sonst nicht hat.

OWD Baustelle

ganz schön leer hier

Man kann natürlich auch auf den »run & roll day« warten, der dieses Jahr am 9. September stattfindet. Aber dann tummeln sich viele auf dem Asphalt. Manchmal zu viele.

Zu Fuß und aus der Nähe verlieren die Blitzer ihren Schrecken.

Blitzer auf dem Ostwestfalendamm

Nichts geht mehr. Der Tunnel ist dicht.

OWD Tunnel

Anscheinend waren wir nicht die einzigen, die des Wochenendes den OWD bewandert haben. Hier eine eindeutige Hinterlassenschaft des Partyvolks. Oder waren es die Bauarbeiter?

Veröffentlicht am 31.07.2012
Schlagworte: bielefeld abenteuer verkehr

Kommentare

Kommentar schreiben

Startseite
Impressum
Blogroll




bestofsingles - top exklusive Partnersuche attraktiver Singles!

weitere Artikel

Samsung S3 Gewinnspiel bei GIGA
Italien – keine Barzahlung über 1000 Euro mehr möglich
Audio-visuelle Überwachung auf dem Flughafen in Ottawa
Erdbeerbaum
Mit dem Kampfjet zur Arbeit