... immer auf Reisen, immer auf Urlaub

Fliegenpilze sind nicht essbar

Das kann nicht oft genug gesagt werden: »Fliegenpilze sind giftig«.

Mag sein, dass dieserlei Erkenntnis für normale Menschen banal ist. Anderseits sind die heutigen Verbraucher so durch Lug und Trug vom normalen Urteilsvermögen entfernt, dass man sich nicht sicher sein kann, ob diese heutigen Verbraucher den Fliegenpilz nicht doch für ein perfektes Exemplar eines schmackhaften Pilzes halten. So schön naturbelassen.

Der »Verbraucherschutz« und die Bevorzugung von biologisch-dynamisch-esoterisch hergestellten Produkten treibt mittlerweile so sonderbare Früchte, dass ich mittlerweile auf alles gefasst bin, was Qualität von Lebensmittel angeht. Wo Schimmelbefall ein Qualitätsmerkmal ist, dann mutiert der Fliegenpilz zum Hochgenuß.

Bei näherer Betrachtung ist der Fliegenpilz natürlich ein Naturprodukte. Und was für eins. Perfekt in Farbe und Zeichnung. Wie ein Waldapfel. Ein Bonbon der Natur. Da scheinen alle Warnungen wie Unkenrufe missliebiger Lebensmittelindustrieller. Pfui Arsch, da beiß´ ich rein. Schließlich ist es Natur. Wohl bekommt´s.

Diese schönen Exemplare habe ich um Garmisch-Partenkirchen gesehen. Und natürlich stehen gelassen. Ich bin ja nicht bio-blöd. Fliegenpilze sind giftig.

Sind die nicht schön?

Fliegenpilze

Ein ganzes Feld von Fliegenpilzen

Ein ganzes Feld von Fliegenpilzen

Veröffentlicht am 12.09.2011
Schlagworte: essen deutschland natur

Kommentare

Kommentar schreiben

Startseite
Impressum
Blogroll




Streetwear

weitere Artikel

In die Pilze gehen – September 2011
Schwarze Nacktschnecken beim Fressen
Bisphenol im Bio-Kassenbon
Nach Streetview und Streetside nun auch Polizei im Einsatz
Schneesturm in Neuseeland