... immer auf Reisen, immer auf Urlaub

Teuto-Kletterpark am Hermann in Detmold

Klettern ist in. Und Klettern macht Spaß. Das sieht man hier an der Menge der Leute, die sich einen Helm auf dem Kopf gesetzt haben und andächtig der Weisung des Personals lauschen.

Diese Fotos habe ich im Teuto-Kletterpark am Hermannsdenkmal gemacht. Es ist einer der beiden Klatterparks des Betreibers. Der andere Kletterpark befindet sich in Bielefeld am Johannisberg und ist ähnlich aufgebaut wie dieser hier in Detmold.

Teuto-Kletterpark Ausleihe

Der Spaß kostet für Erwachsene 21 Euro, für Schüler und Studenten 19 Euro und für Jugendliche und Kinder bis 17 Jahren immer noch 17 Euro. Also nicht ganz billig. Kinder zwischen 9 und 12 Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen klettern. Ist sicher auch besser so. Für das Geld darf man dann drei Stunden lang sich in den Seilen austoben. Natürlich bekommt man erst eine ernste Anleitung, an die man sich tunlichst zu halten hat. Mir ist schon ein Fall zu Ohren gekommen – aus einer sehr zuverlässigen Quelle –, wo schon ein Kletterer gebeten wurde zu gehen, weil er sich nicht an die Regel hielt. Dies passierte in dem Kletterpark in Bielefeld vom selben Betreiber.

Kletterpark Anleitung

Teuto-Kletterpark

Keine Angst

Es werden verschiedene Schwierigkeitsstufen geklettert. Die Anfänger oder Damen mit langen Fingernägeln können sich in moderater Höhe an den Seilen versuchen. Auch ein schwarzer Parcours ist vorhanden – für die ganz mutigen Kerle. Es zwingt aber keiner die Besucher zu klettern. Begleitende Personen – es gibt immer welche, die partout nicht klettern wollen – entspannen sich im Schatten der Buchen und genießen die Angst der anderen.

Kletterpark Detmold

Der Teuto-Kletterpark liegt auf der Grotenburg, dem Berg, auf dem der Hermannsdenkmal steht. Und so fährt man am besten mit dem Auto hoch oder nimmt den Bus vom Detmolder Bahnhof. Dieser verkehrt allerdings nur am Wochenende – dafür hat der Bus einen Fahrradanhänger im Schlepptau, mit dem man sein Fahrrad mittransportieren lassen kann. Ansonsten heißt es »laufen!«.

Kletterpark am Hermann

Der Kletterpark ist von April bis November geöffnet; auch in den Ferien. Man kann zwischen 10 Uhr und Sonnenuntergang klettern.

Natürlich gehört zum Kletterpark auch eine kleine Bude mit Getränken. Unweit des Kletterparks – ca. 50 Meter – ist auch ein Restaurant und ein Imbiss.

Veröffentlicht am 06.08.2011
Schlagworte: deutschland natur detmold abenteuer

Kommentare

Kommentar schreiben

Startseite
Impressum
Blogroll




www.rucksack-center.de - über 1500 verschiedene Geschenkideen!

weitere Artikel

USV und der nächste Stromausfall kann kommen
Japan wertet den Yen ab – Reisen nach Japan werden billiger
»Mephedron bestellen«
Hier leben Zecken
Schwanger als Status bei Facebook